Der Ochsenweg Hærvejen

Hærvejen

Der aus einer Rad-, Wander- und Reitroute bestehende Ochsenweg Hærvejen führt dicht an Silkeborg vorbei. Er ist nicht nur eine landschaftlich schöne Route, sondern auch eine historische Reise durch Jütland den jütländischen Höhenzug entlang.

Die Geschichte des Ochsenwegs Hærvejen.
Die ca. 250 km von Viborg bis zur deutsch-dänischen Grenze waren die erste „Autobahn“ Dänemarks in Richtung Süden. Der Ochsenweg Hærvejen wurde von Händlern mit Ochsenkarren und Ochsentreibern auf dem Weg zu den Märkten in Deutschland sowie von frommen Christen auf Pilgerreise genutzt. Es handelte sich nicht um einen einzigen Weg, sondern um viele verschiedene Routen, die der relativ trockenen Strecke entlang des jütländischen Höhenzugs folgten. Mit dem Bau der Eisenbahn im 19. Jh. gerieten jedoch alle diese Wege in Vergessenheit.

Der Ochsenweg Hærvejen heute
Heute umfasst der Ochsenweg Hærvejen eine Wander-, Reit- und Radroute und ist gleichzeitig eine interessante historische Reise in die Vergangenheit. In alten Gasthöfen und stillgelegten Höfen entlang des Wegs wurden mehrere Herbergen eingerichtet, die vom 1. Juni bis 1. September die Möglichkeit bieten, bescheiden in Gemeinschaftsräumen zu übernachten, so wie es im Mittelalter der Fall war.

Informationen über den Ochsenweg Hærvejen

Auf der Website www.haervej.de finden Sie weitere Informationen über den Ochsenweg Hærvejen, seine Geschichte, Pilgerwanderungen sowie Übernachtungs- und Erlebnismöglichkeiten unterwegs. Außerdem können Sie Karten herunterladen, Filme sehen, Radwanderführer kaufen sowie Unterkünfte, Führungen und Pauschalreisen bestellen.

Karten und Bücher über den Ochsenweg Hærvejen

VisitSilkeborg verkauft diverses Informationsmaterial über den Ochsenweg Hærvejen. 

Mehr über die Karten und Bücher sehen Sie hier...

Teilen Sie diese Seite